Ev. Friedhof Brackwede

Anonym beerdigen - oder?

In unserer Gesellschaft gibt es eine Entwicklung hin zur sogenannten anonymen Bestattung. Immer mehr Menschen äußern den Wunsch, an einer unbekannten Stelle des Friedhofes beerdigt zu werden. Dahinter verbirgt sich oft der Wunsch, die Angehörigen von der Pflege der Grabstätte zu entlasten. In dieser Entwicklung sehen wir eine bedauerliche Fortsetzung der großen Vereinsamung und Anonymität in unserer Gesellschaft.
Als christliche Gemeinde sind wir überzeugt, dass jeder und jede von uns für Gott wichtig ist. Gott spricht zu jedem Einzelnen: “Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein.” (Jes 43,1)
Auch macht es den Angehörigen den Abschied oft zusätzlich schwer, wenn sie bei der Bestattung der Urne oder des Sarges nicht dabei sein können und danach keinen Ort für ihr Gedenken haben.
Deshalb gibt es auf dem Ev. Friedhof Brackwede grundsätzlich keine anonymen Beisetzungen. Wir haben aber Verständnis für den Wunsch, die Grabpflege schon bei der Beisetzung für die gesamte Ruhezeit und zu überschaubaren Kosten zu regeln.
Aus diesem Grund bieten wir neben den klassischen Wahl- und Reihengrabstätten für Erdbestattungen und Urnenbeisetzungen folgende Grabarten an:
- Wahlgrabstätten nur für Urnenbeisetzungen (auch mit Grabpflegevertrag)
- Rasenwahlgrabstätten (inkl. Pflege und Namensplatte für 2 Namen)
- Rasenreihengrabstätten (inkl. Pflege)
- Urnenbaumgrabstätten (inkl. Pflege)
- Urnengrabstätten mit besonderer Gestaltung (inkl. Pflege).

Hochkreuz Friedhof Brackwede