Perspektive Job

- ein Quartier bezogenes Projekt für junge Menschen zur Vorbereitung auf den Übergang von der Schule in die Berufswelt

- mit Unterstützung bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche
- mit persönlicher Begleitung und individueller Betreuung

- mit der Chance zur Nutzung von Kommunikations- und Konfliktmanagementtrainings mit dem Ziel der Entwicklung von gewaltfreien Kontfliktlösungsstrategien ("wachsen in sich selbst").

- mit der Möglichkeit, Gemeinschaft zu erfahren und Beziehungen zu (er)leben

- im Bielefelder Süden

 

- Gemeinschaft & Beziehung erleben!

Der DiakonieVerband Brackwede - Gesellschaft für Kirche und Diakonie und der Verband der Ev. Kirchengemeinden in Brackwede bieten jungen Menschen mit schlechten Zukunftsperspektiven im Bielefelder Süden die Möglichkeit, durch individuelles Heranführen an den Arbeitsmarkt gesellschaftliche Integration und Teilhabe an der Gesellschaft zu erfahren.
Über einen niedrigschwelligen Zugang zum Bereich des Übergangs von der Schule zum Beruf sollen Jugendliche in die Lage versetzt werden, die Mechanismen des Arbeitsmarktes zu erkennen, zu verstehen - und ihre individuellen Möglichkeiten der arbeitsmarktlichen Integration konsequent zu nutzen. Neben der intensiven Vorbereitung auf die Berufswelt wird die Möglichkeit geboten, Gemeinschaft zu erfahren und Beziehung zu (er)leben. Die Teilnahme an dem quartierbezogenen Projekt ist freiwillig. Wer sich in das Projekt Perspektive JOB integrieren lässt, hat bereits einen ersten Schritt vollzogen - und damit eine gute Basis für eine erfolgreiche Basis geschaffen!

Schlechte Zukunftsperspektiven und ungenügende schulische Leistungen bilden häufig eine brisante Kombination, die in einem Teufelskreis mündet, der oft mit einem verminderten Selbstwertgefühl und Perspektivlosigkeit einhergeht.
Diese Perspektivlosigkeit führt nicht selten zu einer desillusionierten Haltung und zur scheinbar unvermeidlichen Fügung in das vermeintliche Schicksal "Hartz IV" - und somit zur Aufgabe des Selbstwertgefühls und der Lebensziele.

Um das Risiko solcher "Niederlagen" zu vermeiden, wird im Projekt Perspektive JOB von Beginn an der Schwerpunkt auf die persönliche und individuelle Begleitung sowie auf das gezielte Knüpfen von Praxiskontakten - und auf durchgängige Niederschwelligkeit gesetzt. 

 


Ansprechpartner im Projekt

Werner S. Franzen

Telefon:    0521 - 94 239-112
Mail:         werner.franzen@diakonie-bielefeld.de

Werner S. Franzen

 

 

 

 

 

 

 

 

Torsten Hermann

Telefon:   0521 - 94 239-117
Mail:         torsten.hermann@diakonie-bielefeld.de

Torsten Hermann

 

 

 

 

 

 

 

 

DiakonieVerband Brackwede

 

 

 

 

>> nach oben