Ev. familienzentrum emmaus senne im Ev. Christus kindergarten

Christus Kindergarten

 

Christus Kindergarten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konzept und Pädagogik

Während des Ablösungsprozesses des Kindes von den Eltern ist es die Aufgabe der Erzieherin, die Bedürfnisse, Fähigkeiten und Stärken jedes einzelnen Kindes zu erspüren und möglichst individuell darauf einzugehen und zu fördern. Kinder lernen von sich aus ab ihrem ersten Lebenstag. Sie tragen viele Fähigkeiten in sich und erkunden die Welt mit großer Neugierde und Kreativität. Kinder lernen vor allem durch spielerische Aktivitäten und mit allen Sinnen in sozialen Bezügen. Ebenso wichtig ist ein positiv gestimmtes Gefühlserleben. Mit den Erziehungsberechtigten, in der Regel sind es die Eltern, gehen wir eine Erziehungspartnerschaft zum Wohle der Kinder ein.
Wir geben Ihrem Kind Raum, Zeit und Möglichkeiten sich frei zu entfalten, die christlichen Grundwerte wie Offenheit, Toleranz und Hilfsbereitschaft zu erleben, selbständig zu werden und dabei viel Spaß zu haben und unterstützen es dabei. Ihren Kindern bieten wir Freispiel, Waldtage, Morgenkreise, Projektarbeit, Sprachförderung, Bewegungs- und psychomotorische Angebote, Kleingruppenarbeit, Ruhemöglichkeiten, Rhythmik und vieles mehr.
Wir setzen großes Vertrauen in die Fähigkeiten und Eigensteuerung der Kinder. Voraussetzung dafür sind einfühlendes Verstehen und liebevolle Unterstützung durch unsere pädagogischen Fachkräfte. Sie sind Wegbegleiter eines jeden Kindes in seiner Entwicklung.

 

“ Erzähle mir und ich vergesse. Zeige mir und ich erinnere. Laß es mich tun
und ich verstehe.”

(Konfuzius)

 

Kinder entwickeln sich in ihrem eigenen Tempo und in verschiedenen Phasen. Spielen und Bewegung in den ersten sechs Lebensjahren bilden die Grundlage für alles Weitere. Alle Sinne müssen gut miteinander integriert und verbunden sein. Dies alles geschieht durch und im Spiel!

Gleichzeitig ist es wichtig, die unterschiedlichen Erwartungen und Bedürfnisse der Eltern bzw. Familien zu berücksichtigen, was zu einem großen Teil bereits im Rahmen der Arbeit innerhalb unseres Familienzentrums geschieht. Zum Beispiel sind wir mit den unterschiedlichsten Einrichtungen, Therapeuten vernetzt und arbeiten mit Ärzten, Schulen und anderen Kooperationspartnern zusammen. Wir verstehen uns als ein Ort der Begegnung und Familienbildung, ebenso wie als Partner der Eltern in Erziehungsfragen. Wir entwickeln unser bereits bestehendes Angebot stets weiter zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

Religionspädagogik

Christliche Erziehung ist in unserer Einrichtung ein fester Bestandteil unserer täglichen pädagogischen Arbeit. In der Gemeinschaft des Kindergartens und der Kirchengemeinde leben und erleben wir zusammen mit den Kindern, dass wir Menschen sind, die Gott bejaht und annimmt. Kinder zum christlich evangelischen Glauben zu ermutigen heißt für uns: das Vertrauen zu sich selbst, zu Gott und zu anderen Menschen zu entwickeln; das Gefühl der Verantwortung gegenüber der Schöpfung und allem Leben zu vermitteln; die Hoffnung in den Kindern zu wecken, dass das Leben niemals aussichtslos ist, sondern dass es Wege für uns gibt, die weiterführen. Christliches Leben findet in unserem Kindergarten durch gemeinsames Singen, Erzählen und Erleben biblischer Geschichten, das Feiern von Andachten und Gottesdiensten, und kirchlicher Feste statt. Die Kinder lernen christliche und andere religiöse, sowie ethische Werte kennen. Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Glaubensgemeinschaften, Kulturen und Nationalitäten werden entwickelt und ausgeübt.

 

Adresse

Hermann-Windel-Str. 2, 33659 Bielefeld

Telefon 05 21 / 94 239 - 760
Fax 05 21 / 94 239 - 769
Leitung Margrit Bringewatt
Mail christus-kiga@verband-brackwede.de
Webseite www.ev-familienzentrum-christus.de
Anzahl Mitarbeitende 16
Öffnungszeiten Mo-Fr 07:00-16:30 Uhr
Gruppenanzahl 4
Kinderanzahl 61
U3 Kinder ja
Familienzentrum ja
Förderverein nein
Elterninfos Wir bieten Hospitationstage, Elternabende, Elternsprechtage, ein Elterncafé, Großeltern- und Freundetage an. Wir feiern gemeinsam Feste, machen Ausflüge und sind im regelmäßigen Kontakt.
Elternrat ja
Auszeichnungen Schwerpunktkita Integration, Gütesiegel Familienzentrum NRW, QM - Zertfizierungen, OPUS Gesundheitsförderung
Mittagessen Die Kinder unserer Einrichtung werden über Mittag betreut, d.h. sie bekommen frisch zubereitetes Essen. Wir bekommen dieses Essen geliefert. Am Nachmittag bekommen die Kinder noch einen zusätzlichen Imbiß gereicht.
Aktionen Gartenaktionen, Beteiligung an Gemeinde- und Sennefesten, Stand auf dem Weihnachtsmarkt, Streichaktion zur Verschönerung der Einrichtung, Ausflüge zur Stadtteilbücherei, Ausflüge zu Aktionen der Diakonie Brackwede, gemeinsame Aktivitäten mit Gruppen der Kirchengemeinde
Besonderheiten "Berliner Eingewöhnungsmodell", Mittagessen für Kindergartenkinder bei besonderem Bedarf, enge Zusammenarbeit mit Therapeuten und weiteren Kooperationspartnern, Integration von Kindern mit Behinderungen und Besonderheiten, intensive Sprachförderung, Waldtage, naturwissenschaftliche Projekte, Gesundheitserziehung, Psychomotorik, Kursangebote, Elterntraining, Babysitterkurs in zeitlichen Abständen, Vermittlung von Babysittern und Tagesmüttern
Gemeinde Ev. Emmausgemeinde Senne www.emmaus-senne.ekvw.de

>> nach oben