EV. Luther Kindergarten

Luther Kindergarten

 

Luther Kindergarten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konzept und Pädagogik

Das Familienzentrum ist ein multikultureller Begegnungsort für Familien verschiedener Herkunft und Religionszugehörigkeit.
Unsere Pädagogik beinhaltet eine liebevolle familienergänzende Betreuung der Kinder und hat einen eigenständigen Erziehungs- und Bildungsauftrag auf der Grundlage des Situationsansatzes. Die Kinder erwerben durch umfassende Bildung personale, emotionale und soziale Kompetenz.
Wir arbeiten gruppenübergreifend, dennoch haben die Kinder eine Stammgruppe.
Eine wichtige Aufgabe ist die Gestaltung von Bildungsprozessen. Neben dem situativen Freispiel bilden sich die Kinder über spezielle Angebote, Projekte und Alltagssituationen.
In der Gruppe für Kinder von 1 – 3 Jahre stehen die Einübung lebenspraktischer Fähigkeiten, die Befriedigung der elementaren Bedürfnisse und die pflegerischen Aspekte im Vordergrund.
Wir beobachten die Kinder und dokumentieren den Entwicklungsverlauf.
Die Kinder mit und ohne Behinderung lernen gemeinsam.
Leitsätze unserer pädagogischen Arbeit
• Wir vermitteln das Evangelium und ethische Werte in kindgerechter Form.
• Wir begegnen den Kindern freundlich und wertschätzend, sind offen für ihre Ideen und Gefühle und ermutigen sie in ihrem Handeln.
• Wir motivieren und begleiten Kinder, sich selbstbestimmt, entsprechend ihren individuellen Möglichkeiten zu entwickeln.
• Wir ermutigen und unterstützen die Sprachfreude und -kompetenz der Kinder und schaffen dazu vielfältige Anregungen.
• Wir geben den Kindern vielfältige Bewegungsanregungen und stärken sie mit allen Sinnen eigene Fähigkeiten zu erproben.
• Wir sorgen dafür, dass multikulturelle und multireligiöse Erfahrungen gemacht werden können und interkulturelle Kompetenz erworben wird.

 

Religionspädagogik

Der ev. Lutherkindergarten ist ein Teil der Gemeinde. Unserer Arbeit liegt das Verständnis vom Menschen zugrunde, wie es in der Person Jesu Christi sichtbar wird. Jeder Mensch ist ein Geschöpf Gottes und von Gott bedingungslos geliebt und angenommen. Darin wird die Individualität eines jeden Menschen begründet – sie ist ihm geschenkt und will respektiert werden.
Das Zusammentreffen unterschiedlicher Kulturen und Religionen bietet die Chance in Offenheit, Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung miteinander zu leben. Es gilt das Recht auf Respekt vor jeder jeweils eigenen Kultur und Religion. Die Kinder lernen christliche und andere religiöse, sowie ethische Werte kennen. Sie können sie als Wissensgut speichern und vielfältig für sich nutzen. Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Glaubensgemeinschaften, Kulturen und Nationalitäten werden entwickelt und ausgeübt. Sie erlangen Interreligöse Kompetenz.
Christliche Erziehung ist ein fester Bestandteil unserer täglichen pädagogischen Arbeit. Kinder zum christlichen Glauben zu ermutigen heißt für uns:
• das Vertrauen zu Gott, zu sich selbst und zu anderen Menschen zu entwickeln
• Respekt und Toleranz einüben;
• das Gefühl von Verantwortung gegenüber der Schöpfung und allem Leben zu vermitteln
• die Hoffnung in den Kindern zu wecken, dass das Leben niemals aussichtslos ist, sondern dass es Wege für uns gibt, die weiterführen.
Christliches Leben findet durch gemeinsames Singen, Erzählen und nachspielen von biblischen Geschichten statt. Wir gestalten Projekte und Familiengottesdiensten zu wichtigen kirchlichen Festen.
Biblische Geschichten enthalten vielfältige Erfahrungen. Sie geben Antworten auf die Fragen nach Wahrheit und Sinn, nach Gerechtigkeit und Liebe, nach Freude und Menschlichkeit, nach Leid und Tod.
Christliche Erziehung wird vor allem durch den Umgang miteinander vermittelt. Die Kinder erleben, was die Menschen, zu denen sie gehören, tun und sagen und für wichtig halten.
Die Kinder lernen christliche und andere religiöse, sowie ethische Werte kennen. Sie können sie als Wissensgut speichern und vielfältig für sich nutzen. Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Glaubensgemeinschaften, Kulturen und Nationalitäten werden entwickelt und ausgeübt.

 

Adresse Primelweg 17, 33659 Bielefeld
Telefon 05 21 / 94 239 - 720
Fax 05 21 / 94 239 - 729
Leitung Kristina Lekic´
Mail luther-kiga@verband-brackwede.de
Webseite www.ev-familienzentrum-emmaus-senne.de
Anzahl Mitarbeitende 16
Öffnungszeiten Mo. -Do.: 7.00 - 16.30 Uhr,
Fr. 7.00 - 14.00 Uhr
Gruppenanzahl 4
Kinderanzahl 71
U3 Kinder ja
Familienzentrum ja
Förderverein nein
Elterninfos Elternbriefe, Familienzentrumheft
Elternrat ja
Auszeichnungen "Gesund und stark mit Rick und Rack"
Mittagessen Wir werden mit frischgekochtem Essen, das auf das Alter der Kinder abgestimmt ist, beliefert.
Aktionen Familienausflüge, Familiengottesdienste, Elternabende, Elterncafe; weitere Angebote über Gesundheit und Erziehung im Rahmen vom Familienzentrum
Besonderheiten BISC/HLL - Lese -Rechtschreib-Prävention, Schwerpunkt: Interkulturelle Erziehung, Plus-Kita und Sprachförderkita
Gemeinde Ev. Emmauskirchengemeinde Bezirk Luther
www.emmaus-senne.ekvw.de

>> nach oben